Saison 2013/2014 – Spieltag 15 wetten

fabian | 04/12/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

06.12.2013 – 20:30 Uhr – 1. FC Nürnberg : 1. FSV Mainz 05

Für den 1. FC Nürnberg gibt es am Freitagabend ein unglaublich wichtiges Heimspiel. Die “Clubberer”, welche derzeit den vorletzten Tabellenplatz belegen, empfangen den 1. FSV Mainz 05 und damit einen Gegner, der sich bislang bei Auswärtsspielen nicht gerade von seiner besten Seite gezeigt hat. Die Franken dürfen sich aus diesem Grund durchaus Chancen ausmalen, wobei man sagen muss, dass ein Heimsieg oder zumindest ein Unentschieden auch enorm wichtig für den 1. FCN wäre, um nicht noch vor der Winterpause auf dem letzten Tabellenplatz zu landen.

07.12.2013 – 15:30 Uhr – Borussia M’gladbach : FC Schalke 04

Zu einer spannenden Begegnung kommt es am Samstagnachmittag in Gladbach, denn die heimische Borussia empfängt den direkten Tabellennachbarn FC Schalke 04. Für die “Fohlen” sind die vergangenen Wochen enorm gut gelaufen, da die Mannschaft von Trainer Lucien Favre eine wahre Siegesserie hingelegt hat. Zuletzt gab es gegen den SC Freiburg zwar nur einen knappen 1:0-Sieg, doch am Ende fragt keiner mehr, wie und mit welchem Ergebnis man sich die drei Punkte erspielt hat. Auch die Schalker konnten zuletzt gewinnen und das sogar ziemlich souverän. Die Königsblauen gewannen zuletzt mit 3:0 gegen den VfB Stuttgart, unter der Woche gab es dafür jedoch das bittere Pokal-Aus im Spiel gegen 1899 Hoffenheim. Die Schalker müssen einfach konstanter werden.

07.12.2013 – 15:30 Uhr – VfB Stuttgart : Hannover 96

Der VfB Stuttgart darf sich am kommenden Wochenende mit der Mannschaft von Hannover 96 messen, was für die Fans der beiden Teams bedeutet, dass ein spannendes und sicherlich ausgeglichenes Spiel auf dem Programm steht. Während die Stuttgarter zuletzt mit 0:3 als Verlierer vom Platz gingen, konnten die 96er einen 2:0-Heimerfolg über Eintracht Frankfurt feiern. In der Tabelle werden die beiden Teams, welche im Mittelfeld der Liga stehen, nur von einem “Pünktchen” getrennt, weshalb die folgende Begegnung dafür sorgen könnte, dass eine der beiden Mannschaften ein bis zwei Plätze nach oben klettert.

07.12.2013 – 15:30 Uhr – SV Werder Bremen : FC Bayern München

Den prestigeträchtigen Nord-Süd-Gipfel gibt es pünktlich zum Nikolauswochenende in Bremen, denn der FC Bayern München ist zu Gast bei der Weserelf. Die Favoritenrolle ist in diesem Jahr zwar klarer denn je, was auf der einen Seite damit zusammenhängt, dass die Münchener einfach unglaublich stark und auch immer noch ungeschlagen sind, auf der anderen Seite haben die Bremer ihre Form auch nach 14 Spieltagen noch nicht richtig gefunden, auch wenn die Mannschaft von Trainer Robin Dutt beim 4:4 in Hoffenheim zumindest eine große Moral gezeigt hat. Bei Heimspielen ist für den SV Werder Bremen grundsätzlich natürlich alles möglich, es wäre dennoch eine faustdicke Überraschung, wenn ausgerechnet Aaron Hunt, Eljero Elia und Co. es schaffen würden, den “Rekord-Bayern” ein “Bein” zu stellen.

07.12.2013 – 15:30 Uhr – Hamburger SV : FC Augsburg

Mit dem Hamburger SV und dem FC Augsburg treffen am Samstag zwei direkte Tabellenkonkurrenten aufeinander. Beide Teams befinden sich gemessen an ihrer Platzierung im Mittelfeld der Liga, weshalb hier eine spannende und ausgeglichene Partie zu erwarten ist. Aufgrund des Heimvorteils hat der HSV dabei unter Umständen die besseren Chancen, der FC Augsburg wird sich jedoch nicht verstecken müssen, dafür haben die Hamburger in der aktuellen Saison viel zu oft schlechte Leistungen gezeigt.

07.12.2013 – 15:30 Uhr – Eintracht Frankfurt : 1899 Hoffenheim

Nach der starken Vorstellung im DFB-Pokal (3:1-Sieg gegen FC Schalke 04) geht es für das Team von 1899 Hoffenheim am kommenden Samstag zum Auswärtsspiel nach Frankfurt. Trainer Markus Gisdol kann und darf mit den aktuellen Leistungen seiner Mannschaft wirklich zufrieden sein, auch wenn der 14. Tabellenplatz für die “Kraichgauer” insgesamt natürlich zu wenig ist. Im letzten Jahr stand man tabellentechnisch zum jetzigen Zeitpunkt noch wesentlich schlechter da, dazu kommt, dass die Frankfurter sogar noch einen Zähler weniger auf ihrem Konto haben, weshalb beide Mannschaften wirklich mit gleichen Chancen auf wichtige Punkte in diese Begegnung gehen.

07.12.2013 – 18:30 Uhr – Borussia Dortmund : Bayer 04 Leverkusen

Das Topspiel des 15. Spieltags gibt es am Samstagabend in Dortmund. Der Tabellenzweite Bayer 04 Leverkusen tritt beim Tabellendritten aus Dortmund an, sodass dieses Spiel wirklich unglaublich spannend wird. Es geht im Rahmen der 90 Spielminuten um den zweiten Tabellenplatz, wobei der BVB im Falle einer Niederlage schon 10 Punkte Rückstand auf die Bayern haben könnte. Anders herum müssen die Leverkusener unbedingt gegen den BVB gewinnen, um weiterhin möglichst dicht an den Bayern zu bleiben. Die Zuschauer dieses Spiels können sich schon jetzt auf eine enorm spannende Partie freuen!

08.12.2013 – 15:30 Uhr – Sport-Club Freiburg : VfL Wolfsburg

Für die Spieler des Sport-Club Freiburg gibt es pünktlich zum zweiten Advent ein wichtiges Heimspiel, denn der VfL Wolfsburg ist zu Gast in der Breisgau. Zuletzt gab es für die Freiburger eine knappe Niederlage gegen Gladbach, während die “Wölfe” 1:1 gegen den Hamburger SV spielten. Obwohl die Mannschaft von Trainer Christian Streich vor heimischem Publikum spielen darf, der Favorit in der kommenden Begegnung heißt VfL Wolfsburg.

08.12.2013 – 17:30 Uhr – Eintracht Braunschweig : Hertha BSC Berlin

Zum mit Spannung erwarteten Aufsteiger-Duell kommt es am Sonntagnachmittag in Braunschweig, denn Hauptstadtklub Hertha BSC Berlin ist zu Gast beim Tabellenschlusslicht. Die Tabellensituation der beiden Teams könnte kaum unterschiedlicher sein, denn während die Braunschweiger wie bereits erwähnt, auf dem letzten Tabellenplatz stehen, belegen die Berliner einen unglaublichen 7. Rang. Dies ist natürlich ein hervorragendes Ergebnis und mit einem Auswärtssieg in Braunschweig ist sogar die Festigung dieser Platzierung möglich. Die Braunschweiger sollten natürlich versuchen zumindest einen Punkt im eigenen Stadion zu behalten, um die “rote Laterne” erst einmal an einen anderen Klub zu übergeben.

Unsere Wett-Tipps für den 15. Spieltag:

1. FC Nürnberg : 1. FSV Mainz 05 – Tipp: 0, 3,35 bei Digibet
Borussia M’gladbach : FC Schalke 04 – Tipp: 2, 3,25 bei Bet3000
VfB Stuttgart : Hannover 96 – Tipp: 2, 4,00 bei Tipico
SV Werder Bremen : FC Bayern München – Tipp: 2, 1,25 bei Bwin
Hamburger SV : FC Augsburg – Tipp: 0, 3,70 bei Bwin
Eintracht Frankfurt : 1899 Hoffenheim – Tipp: 1, 2,20 bei BetVictor
Borussia Dortmund : Bayer 04 Leverkusen – Tipp: 1, 1,57 bei Digibet
Sport-Club Freiburg : VfL Wolfsburg – Tipp: 0, 3,60 bei Bwin
Eintracht Braunschweig : Hertha BSC Berlin – Tipp: 2, 2,25 bei Interwetten


Saison 2013/2014 – Spieltag 14 wetten

fabian | 27/11/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

29.11.2013 – 20:30 Uhr – VfL Wolfsburg : Hamburger SV

Der 14. Spieltag der Bundesliga Saison 2013/2014 wird von den beiden Mannschaften VfL Wolfsburg und Hamburger SV eingeleitet. Die Wolfsburger spielten zuletzt 1:1 in Nürnberg und stehen nach 13 absolvierten Spieltagen auf dem 5. Tabellenplatz. Mit diesem Ergebnis kann das Team von Trainer Dieter Hecking knapp vier Wochen vor der Winterpause in jedem Fall zufrieden sein, wobei der Tabellenvierte, Borussia M’gladbach, lediglich vier Zähler mehr auf dem Konto hat. Der Hamburger SV wird es in Wolfsburg sicherlich schwer haben, wobei es für den Tabellenelften aus dem hohen Norden zuletzt immerhin einen respektablen 3:1-Heimerfolg gegen Hannover 96 gab. Diese Begegnung verspricht einen spannenden Auftakt für den 14. Spieltag.

30.11.2013 – 15:30 Uhr – FC Bayern München : Eintracht Braunschweig

Zum Duell “David gegen Goliath” kommt es am Samstagnachmittag in München, denn Aufsteiger Eintracht Braunschweig muss bei den bisher immer noch ungeschlagenen “Rekord-Bayern” antreten. Natürlich ist es bei dieser Begegnung ganz klar, wer der große Favorit ist und am Ende wäre alles andere als ein klarer Heimsieg der Münchener auch wirklich eine große Überraschung. Unter der Woche überzeugte das Team von Guardiola in der Champions League gegen ZSKA Moskau und eine Woche nach dem wichtigen 3:0-Sieg im “Gipfeltreffen” mit dem BVB, wird es gegen die Braunschweiger sicherlich den nächsten Sieg geben.

30.11.2013 – 15:30 Uhr – Bayer 04 Leverkusen : 1. FC Nürnberg

Nach der peinlichen Champions League Niederlage (0:5 gegen Manchester United) wird die Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen im Rahmen des kommenden Heimspiels gegen den 1- FC Nürnberg alles dafür tun, um für Wiedergutmachung bei den Fans zu sorgen. In der Liga ist die “Werkself” mit einem Rückstand von vier Punkten schließlich nach wie vor “Bayern-Jäger” Nummer eins, da muss gegen den “Club” aus Nürnberg, der aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, einfach ein klarer Heimsieg her.

30.11.2013 – 15:30 Uhr – 1899 Hoffenheim : SV Werder Bremen

Durch individuelle Fehler von Schlussmann Sebastian Mielitz ging der SV Werder Bremen am vergangenen Wochenende trotz einer guten Leistung am Ende als Verlierer vom Platz. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt verlor im heimischen Stadion mit 2:3 gegen den 1. FSV Mainz 05, weshalb gegen 1899 Hoffenheim nun unbedingt wieder etwas Zählbares erreicht werden muss. Die Hoffenheimer sind in etwa punktgleich mit dem SV Werder Bremen, wobei man sagen muss, dass die letzten Wochen alles andere als positiv für das Team von Trainer Gisdol verliefen. Hier bahnt sich eine spannende Begegnung an, welche für durchaus torreiche 90 Minuten sorgen könnte.

30.11.2013 – 15:30 Uhr – 1. FSV Mainz 05 : Borussia Dortmund

Eine Woche nach der bitteren 0:3-Niederlage im Spitzenspiel gegen den FC Bayern München heißt es für die Schwarz-Gelben “Mund abwischen und weitermachen!”. Auch wenn der Abstand erst einmal uneinholbar scheint, der BVB muss jetzt erst einmal nur auf sich selbst gucken und versuchen konstant gute Leistungen zu bringen. Der kommende Gegner, Mainz 05, malt sich natürlich etwas gegen die angeschlagenen Dortmunder aus, letztendlich sind die 05er trotz ihres Heimvorteils dennoch nur der Außenseiter in dieser Begegnung.

30.11.2013 – 15:30 Uhr – Hertha BSC Berlin : FC Augsburg

Aufsteiger Hertha BSC Berlin hat am vergangenen Wochenende gegen Bayer 04 Leverkusen wieder einmal eine gute Leistung gezeigt, auch wenn es dieses Mal nicht für einen Punktgewinn gereicht hat. Insgesamt kann die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay mehr als zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf sein, schließlich steht sie nach 13 Spieltagen auf einem gesicherten Platz im Tabellenmittelfeld. Nun kommt es zum Kräftemessen mit dem nahezu punktgleichen FC Augsburg, sodass zwei Mannschaften aufeinandertreffen, welche mehr oder weniger auf Augenhöhe agieren. Es könnte aus diesem Grund sein, dass die kommenden 90 Minuten durch die Tagesform einzelner Akteure entschieden werden.

30.11.2013 – 18:30 Uhr – FC Schalke 04 : VfB Stuttgart

Zu einem spannenden Spiel kommt es am Samstagabend in Gelsenkirchen, denn der heimische S04 empfängt den VfB Stuttgart. Die “Königsblauen” benötigen unbedingt einen Heimsieg, schließlich wollen sie sich noch vor der Winterpause auf einen Champions League Platz hocharbeiten. Hierfür fehlen dem Team von Trainer Jens Keller aktuell noch vier Punkte, sodass dieses angestrebte Zwischenziel alles andere als unerreichbar ist. Der VfB Stuttgart wird da jedoch sicherlich etwas dagegen haben, schließlich benötigen auch die Schwaben jeden Punkt, um den 9. Tabellenplatz zu verteidigen.

01.12.2013 – 15:30 Uhr – Hannover 96 : Eintracht Frankfurt

Für Hannover 96 läuft die bisherige Saison alles andere als geplant und nach Ablauf der ersten 13 Spieltage kann man sogar von einer handfesten Krise bei den 96ern sprechen. Der 13. Tabellenplatz hat überhaupt nichts mit der UEFA Europa League zu tun und mit Blick auf die Punkteausbeute kann man nur sagen, dass 14 Punkte aus 13 Spielen für die Mannschaft von Coach Mirko Slomka einfach viel zu wenig sind. Die kommende Begegnung gegen Eintracht Frankfurt muss unbedingt siegreich gestaltet werden, wobei die Frankfurter, welche nochmal zwei Plätze unter Hannover stehen, ebenfalls jeden Punkt benötigen, um nicht noch tiefer abzurutschen.

01.12.2013 – 17:30 Uhr – Borussia M’gladbach : Sport-Club Freiburg

Borussia M’gladbach gehört zu den Top-Teams der letzten Wochen, denn von den letzten fünf Spielen konnten die “Fohlen” insgesamt vier Partien für sich entscheiden. Das Ergebnis dieser guten Arbeit ist der 4. Tabellenplatz, der aktuell von der Favre-Elf belegt wird. Nun empfangen Ter Stegen, Granit Xhaka und Co. den auf dem Relegationsplatz stehenden SC Freiburg, sodass sich die Favoritenrolle eindeutig auf Seiten der Gladbacher befindet. Gewonnen ist das Duell gegen den SC Freiburg damit jedoch noch lange nicht, es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass die drei Punkte am Sonntagnachmittag in Gladbach bleiben werden.

Unsere Wett-Tipps für den 14. Spieltag:

VfL Wolfsburg : Hamburger SV – Tipp: 1, 1,85 bei Bet3000
FC Bayern : Eintracht Braunschweig – Tipp: 1, 1,08 bei Interwetten
Bayer 04 Leverkusen : 1. FC Nürnberg – Tipp: 1, 1,45 bei Bet3000
1899 Hoffenheim : SV Werder Bremen – Tipp: 2, 4,50 bei BetVictor
1. FSV Mainz 05 : Borussia Dortmund – Tipp: 2, 1,65 bei Bet3000
Hertha BSC Berlin : FC Augsburg – Tipp: 0, 3,60 bei Bwin
FC Schalke 04 : VfB Stuttgart – Tipp: 1, 1,80 bei Bet3000
Hannover 96 : Eintracht Frankfurt – Tipp: 0, 3,50 bei BetVictor
Borussia M’gladbach : Sport-Club Freiburg – Tipp: 1, 1,42 bei Tipico


Saison 2013/2014 – Spieltag 13 wetten

fabian | 11/11/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

22.11.2013 – 20:30 Uhr – VfB Stuttgart : Borussia M’gladbach

Eine Woche nach der Länderspielpause treffen im Rahmen des 13. Spieltags der aktuellen Bundesligasaison der VfB Stuttgart und Borussia M’gladbach aufeinander. Für beide Mannschaften gab es zuletzt einen 3:1-Sieg, wobei die Gladbacher mittlerweile bereits auf dem 4. Tabellenplatz stehen, während der VfB Stuttgart mit 16 Zählern den 8. Tabellenplatz belegt. Normalerweise sind beide Teams als etwa gleichstark einzuschätzen, weshalb eine ausgeglichene und wohlmöglich bis zur letzten Minute spannende Begegnung zu erwarten ist. Was die Form der letzten Spiele betrifft, so sind die Gladbacher leicht im Vorteil, dafür haben die Stuttgarter den möglichen Heimvorteil auf ihrer Seite.

23.11.2013 – 15:30 Uhr – 1. FC Nürnberg : VfL Wolfsburg

Der 1. FC Nürnberg ist auch nach dem 12. Spieltag immer noch ohne Sieg in der Bundesliga, weshalb der Club nun auch zum ersten Mal in der Saison auf dem letzten Tabellenplatz steht. Der kommende Gegner, der VfL Wolfsburg, konnte zuletzt hingegen glänzen und gewann vor heimischem Publikum mit 2:1 gegen Borussia Dortmund. Die “Wölfe” befinden sich derzeit in einer starken Form und reisen aus diesem Grund auch als Favorit nach Nürnberg. Das Team von Trainer Hecking steht bereits auf dem fünften Tabellenplatz und bei einem erneuten Sieg wäre sogar das Erreichen von Platz 4 möglich.

23.11.2013 – 15:30 Uhr – FC Augsburg : 1899 Hoffenheim

Nach der mehr oder weniger klaren Auswärtsniederlage beim FC Bayern München heißt es für den FC Augsburg “Mund abwischen und weitermachen”. Natürlich hat man beim FCA nicht mit Punkten aus München geplant, mit Blick auf die Tabelle wäre es jedoch gut gewesen, wenn die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl etwas Zählbares hätte mitnehmen können. Nun sind die Augsburger doch ziemlich weit nach unten gerutscht, weshalb das kommende Heimspiel gegen das Team von 1899 Hoffenheim unbedingt erfolgreich bestritten werden muss. Die Kraichgauer verloren zuletzt mit 2:3 gegen Hertha BSC Berlin und haben genau wie die Augsburger 13 Punkte auf ihrem Konto.

23.11.2013 – 15:30 Uhr – Eintracht Braunschweig : Sport-Club Freiburg

Aufsteiger Eintracht Braunschweig kann sich nach dem 12. Spieltag über das Erreichen des 17. Tabellenplatzes freuen, denn durch das Remis im Derby gegen Hannover, konnte die “rote Laterne” endlich an den 1. FC Nürnberg abgegeben werden. Nun kommt es im Rahmen des 13. Spieltags jedoch zu einem äußerst wichtigen Spiel, denn das Kellerduell gegen den SC Freiburg steht auf dem Programm. Die Freiburger sind punktgleich mit Eintracht Braunschweig und mussten zuletzt ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Das Duell um den Relegationsplatz verspricht äußerst spannend und umkämpft zu werden.

23.11.2013 – 15:30 Uhr – Eintracht Frankfurt : FC Schalke 04

Zumindest in der Liga konnte der FC Schalke 04 mal wieder gewinnen, der 6. Tabellenplatz ist nach 12 absolvierten Spieltagen jedoch nicht gerade das, was sich die Vereinsführung der “Königsblauen” verstellt. Das kommende Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt muss aus diesem Grund unbedingt siegreich beendet werden, damit die “Knappen” vor der Winterpause noch ein paar Plätze gut machen können. Die Frankfurter verloren zuletzt mit 0:1 gegen Mainz 05 und müssen ein paar Spieltage vor der Winterpause aufpassen, dass sie nicht noch zu stark in den Abstiegskampf geraten.

23.11.2013 – 15:30 Uhr – Hertha BSC : Bayer 04 Leverkusen

Zu einer spannenden Begegnung kommt es am Samstag, den 23.11, im Berliner Olympiastadion, denn die heimische Hertha empfängt den Tabellendritten von Bayer 04 Leverkusen. Für beide Teams gab es zuletzt einen Sieg zu umjubeln, wobei das 5:3 der Leverkusener gegen den Hamburger SV insbesondere in der Offensive wirklich eine sehr starke Leistung war. Dreifachtorschütze Heung-Min Son stahl dabei allen die Show. Auch Hertha BSC konnte im Spiel gegen 1899 Hoffenheim jedoch überzeugen, hier war es Doppeltorschütze Adrian Ramos, der dafür sorgte, dass seine Mannschaft am Ende als Sieger vom Platz ging. Auch wenn Bayer 04 Leverkusen hier eigentlich die stärkere Mannschaft sein sollte, die Berliner sind ein ernstzunehmender Gegner.

23.11.2013 – 18:30 Uhr – Borussia Dortmund : FC Bayern München

Zum Spiel des Jahres kommt es am Samstagabend in Dortmund, denn der FC Bayern München ist zum “Duell der Giganten” zu Gast im Signal-Iduna-Park. Dieses Spiel wird die Hinrunde, vielleicht sogar die gesamte Saison entscheiden, weshalb diese Partie an Spannung kaum zu überbieten ist. Die Dortmunder sind derzeit jedoch insbesondere in der Defensive vom Verletzungspech gebeutelt, dazu gab es zuletzt auch noch eine bittere 1:2-Niederlage in Wolfsburg. Einzig und allein die Bayern können daher mit einer breiten Brust in dieses Duell gehen. Das Team von Trainer Pep Guardiola ist nach wie vor ungeschlagen und konnte seine Siegesserie auch gegen den FC Augsburg weiter ausbauen.

24.11.2013 – 15:30 Uhr – Hamburger SV : Hannover 96

Zum spannenden HSV-Derby kommt es am Sonntagnachmittag in Hamburg, denn der HSV aus der Hansestadt empfängt den HSV aus Hannover. Die bisherige Saison läuft zwar aus Sicht beider Mannschaften alles andere als nach Plan, aus diesem Grund ist es jedoch noch wichtigerer, dass der HSV als auch die 96er unbedingt wieder gewinnen. Beide Mannschaften sind in etwa gleichstark, weshalb diese Begegnung sicherlich ausgeglichen und spannend bis zur letzten Minute werden wird.

24.11.2013 – 17:30 Uhr – SV Werder Bremen : 1. FSV Mainz 05

Zwei direkte Tabellennachbarn treffen am Sonntag zum Abschluss des 13. Spieltags in Bremen aufeinander, denn der heimische SV Werder empfängt den 1. FSV Mainz 05. Beide Teams stehen im gesicherten Tabellenmittelfeld, wobei dies für den eigentlichen Anspruch der Bremer natürlich eigentlich noch zu wenig ist. Das kommende Heimspiel sollte daher unbedingt siegreich bestritten werden, der 1. FSV Mainz 05 ist jedoch ein unberechenbarer Gegner, der je nach Tagesform durchaus gefährlich werden kann. Die Mannschaft von Werder-Coach Robin Dutt ist hier zwar leichter Favorit, FSV-Trainer Thomas Tuchel wird sich jedoch einiges überlegen und seine Mannschaft ideal auf die Begegnung vorbereiten.

Unsere Wett-Tipps für den 13. Spieltag:

VfB Stuttgart : Borussia M’gladbach – Tipp: 1, 2,30 bei Interwetten
1. FC Nürnberg : VfL Wolfsburg – Tipp: 0, 3,50 bei BetVictor
FC Augsburg : 1899 Hoffenheim – Tipp: 2, 3,65 bei Bet3000
Eintracht Braunschweig : Sport-Club Freiburg – Tipp: 0, 3,50 bei Bwin
Eintracht Frankfurt : FC Schalke 04 – Tipp: 2, 2,80 bei Tipico
Hertha BSC : Bayer 04 Leverkusen – Tipp: 2, 2,45 bei Bet3000
Borussia Dortmund : FC Bayern München – Tipp: 0, 3,60 bei Bwin
Hamburger SV : Hannover 96 – Tipp: 0, 3,80 bei BetVictor
SV Werder Bremen : 1. FSV Mainz 05 – Tipp: 1, 2,35 bei Bet3000


Saison 2013/2014 – Spieltag 12 wetten

fabian | 06/11/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

08.11.2013 – 20:30 Uhr – Hannover 96 : Eintracht Braunschweig

Der 12. Spieltag wird von Hannover 96 und der Mannschaft von Eintracht Braunschweig eröffnet, welche am vergangenen Spieltag einen überraschenden 1:0-Heimsieg gegen den großen Favoriten aus Leverkusen feiern durfte. Die Eintracht belegt zwar immer noch den letzten Tabellenplatz, mittlerweile ist das Team von Trainer Lieberknecht allerdings punktgleich mit dem 1. FC Nürnberg. Für die 96er gab es zuletzt eine knappe 2:3-Niederlage gegen Bremen, weshalb das kommende Heimspiel in jedem Fall neue Punkte einbringen sollte.

09.11.2013 – 15:30 Uhr – FC Bayern München : FC Augsburg

Der FC Bayern München ist auch nach dem 11. Spieltag ungeschlagen und hat am kommenden Samstag die Chance, den Bundesliga-Startrekord weiter auszubauen. Der kommende Gegner, FC Augsburg, gewann zuletzt mit 2:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 und steht dadurch auf dem 13. Tabellenplatz. Natürlich sind die Bayern, alleine aufgrund des Heimvorteils, der klare Favorit, unter der Woche gab es in der Champions League jedoch nur einen alles andere als überzeugenden 1:0-Sieg über Viktoria Pilsen. Wenn gegen den FC Augsburg nichts anbrennen soll, dann müssen sich die Münchener unter Umständen wieder etwas steigern.

09.11.2013 – 15:30 Uhr – FC Schalke 04 : SV Werder Bremen

Zu einer spannenden Begegnung kommt es am Samstagnachmittag auf “Schalke”, denn der SV Werder Bremen ist zu Gast in Gelsenkirchen. Die “Königsblauen” verloren unter der Woche in der “Königsklasse” mit 0:3 gegen den FC Chelsea und müssen daher in der Liga einiges wieder gut machen. Zuletzt gab es national zwar einen mehr oder weniger ungefährdeten 2:0-Auswärtserfolg in Berlin, die Mannschaft von Trainer Jens Keller kann mit dem 6. Tabellenplatz dennoch nicht zufrieden sein. Die Bremer konnten zuletzt gegen Hannover 96 gewinnen und befinden sich derzeit im Aufwind. Beide Mannschaften trennen nach 11 absolvierten Spielen lediglich zwei Zähler, sodass ein Kräftemessen zweier, in etwa gleichstarken, Mannschaften zu erwarten ist.

09.11.2013 – 15:30 Uhr – Bayer 04 Leverkusen : Hamburger SV

Nachdem die Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen beim Auswärtsspiel in Braunschweig gepatzt hat, muss das kommende Heimspiel gegen den Hamburger SV unbedingt wieder zu einem Erfolgserlebnis werden. Die Leverkusener wollen ihre gute Platzierung und den immer noch geringen Abstand auf Bayern und Dortmund schließlich nicht aufs Spiel setzen, der Hamburger SV ist dabei jedoch alles andere als ein “Selbstläufer”. Der HSV verlor zwar zuletzt mit 0:2 gegen Gladbach, dennoch sind die Hamburger unberechenbar und bei einer guten Tagesform können die “Rothosen” auch auswärts durchaus gefährlich sein.

09.11.2013 – 15:30 Uhr – VfL Wolfsburg : Borussia Dortmund

Nach dem triumphalen 6:1-Schützenfest gegen den VfB Stuttgart geht es für die schwarz-gelbe Borussia zum Auswärtsspiel nach Wolfsburg. Der VfL befindet sich derzeit in einer sehr guten Form und konnte in den letzten Wochen gleich mehrere Spiele für sich entscheiden. Das Team von Trainer Hecking belegt dadurch mit 18 Punkten bereits den fünften Tabellenplatz. Der BVB sollte gewarnt sein, wenn Marco Reus, Nuri Sahin und Co. jedoch ihr volles Potenzial abrufen, dann sollten die “Wölfe” eine machbare Aufgabe darstellen.

09.11.2013 – 15:30 Uhr – 1899 Hoffenheim : Hertha BSC Berlin

Trotz einer guten Leistung und einer zwischenzeitlichen Führung musste sich die Mannschaft von 1899 Hoffenheim am vergangenen Wochenende mit 1:2 gegen den deutschen Rekordmeister aus München geschlagen geben. Nun empfangen die Kraichgauer das Team von Aufsteiger Hertha BSC, welches zuletzt ebenfalls eine Niederlage hinnehmen musste. Die Hoffenheimer konnten in dieser Saison vor heimischem Publikum bereits mehrfach überzeugen, sind aufgrund ihrer unkonstanten Spielweise dennoch als eine Art leistungstechnische “Wundertüte” zu betrachten. Die Berliner sind durchaus auswärtsstark, weshalb hier eine spannende und wohlmöglich auch torreiche Begegnung zu erwarten ist.

09.11.2013 – 18:30 Uhr – Borussia M’gladbach : 1. FC Nürnberg

In Gladbach dürfen sich die Fans am Samstagabend auf ein Heimspiel freuen, denn die “Fohlen” empfangen die “Clubberer” aus Nürnberg. Nach dem 2:0-Sieg gegen den Hamburger SV sieht es für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre tabellentechnisch äußerst gut aus, denn seine Mannschaft belegt nach 11 Spielen bereits den vierten Tabellenplatz. Ein weiterer Sieg gegen den 1. FC Nürnberg wäre wichtig, um diese Platzierung gegen die Verfolger aus Wolfsburg und Schalke zu verteidigen. Die Nürnberger treten hier als klarer Außenseiter an, insbesondere aufgrund der Tatsache, dass sie in dieser Saison bisher noch kein einziges Spiel gewinnen konnten.

10.11.2013 – 15:30 Uhr – 1. FSV Mainz 05 : Eintracht Frankfurt

Das erste Spiel des kommenden Bundesliga-Sonntags bestreiten die Mannschaften des 1. FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt. Beide Mannschaften verloren zuletzt mit 1:2 und werden daher alles geben, um für punktebringende Wiedergutmachung bei ihren Fans zu sorgen. In der Tabelle begegnen sich beide Teams auf Augenhöhe, wobei die Mainzer vor dem Spiel drei Punkte mehr auf ihrem Konto haben. In der historischen Bilanz gibt es leichte Vorteile für die Frankfurter, welche bei 11 Unentschieden insgesamt 5 der 19 Begegnungen gegen die 05er für sich entscheiden konnten. Ob die Hessen auch dieses Mal als Gewinner vom Platz gehen werden?

10.11.2013 – 17:30 Uhr – Sport-Club Freiburg : VfB Stuttgart

Der SC Freiburg hatte am vergangenen Wochenende endlich mal wieder einen Grund zum Jubeln, denn im Rahmen des 11. Spieltags schafften es die Breisgauer durch das 0:3 beim 1. FC Nürnberg den ersten Sieg der Saison perfekt zu machen. Der kommende Gegner, VfB Stuttgart, schaffte fast das genaue Gegenteil, denn die Schwaben kamen beim Auswärtsspiel in Dortmund mit einem Endergebnis von 1:6 mächtig unter die Räder. Besonders auffallend bei den Freiburgern war Torhüter Oliver Baumann, der nach seinen Patzern im Spiel gegen den HSV, eine souveräne Leistung zeigte und alle Torschüsse der Nürnberger mit Bravur parierte.

Unsere Wett-Tipps für den 12. Spieltag:

Hannover 96 : Eintracht Braunschweig – Tipp: 1, 1,75 bei BetVictor
FC Bayern München : FC Augsburg – Tipp: 1, 1,16 bei Bet3000
FC Schalke 04 : SV Werder Bremen – Tipp: 0, 4,33 bei Bwin
Bayer 04 Leverkusen : Hamburger SV – Tipp: 1, 1,60 bei Tipico
VfL Wolfsburg : Borussia Dortmund – Tipp: 2, 1,80 bei BetVictor
1899 Hoffenheim : Hertha BSC Berlin – Tipp: 0, 3,70 bei BetVictor
Borussia M’gladbach : 1. FC Nürnberg – Tipp: 1, 1,60 bei Bet3000
1. FSV Mainz 05 : Eintracht Frankfurt – Tipp: 0, 3,50 bei BetVictor
Sport-Club Freiburg : VfB Stuttgart – Tipp: 2, 2,50 bei Interwetten


Saison 2013/2014 – Spieltag 11 wetten

fabian | 30/10/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

01.11.2013 – 20:30 Uhr – Borussia Dortmund : VfB Stuttgart

Der 11. Spieltag der laufenden Bundesligasaison beginnt für den BVB mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp, der unter der Woche seinen Vertrag vorzeitig bis 2018 verlängert hat, wird eine Woche nach dem sensationellen 3:1-Derbysieg gegen Schalke 04 natürlich voller Selbstvertrauen aufspielen. Das würde der VfB Stuttgart sicherlich auch gerne machen, allerdings konnten die Schwaben zuletzt beim 1:1 gegen Nürnberg nicht gerade überzeugen, wobei sie immer noch im Mittelfeld der Liga stehen. Die Dortmunder sind hier natürlich der klare Favorit, weshalb alles andere als ein “Dreier” für die Schwarz-Gelben eine große Überraschung wäre.

02.11.2013 – 15:30 Uhr – 1. FC Nürnberg : Sport-Club Freiburg

Die “schwarze Serie” für den SC Freiburg geht auch nach dem 10. Spieltag weiter, denn die Mannschaft von Trainer Christian Streich, verlor auch das vergangene Heimspiel (0:3 gegen den Hamburger SV), sodass nach 10 Spielen immer noch keine Siege und insgesamt auch nur 5 Punkte zu Buche stehen. Eine derartige Leistung ist für eine Europa League Mannschaft natürlich viel zu wenig, wobei es am vergangenen Wochenende insbesondere Torwart Baumann war, der mit zwei dicken Patzern für die Niederlage seiner Mannschaft sorgte. Die Nürnberger, welche nur einen Platz über den Breisgauern stehen, sollten alles dafür geben, um das kommende Heimspiel für sich zu entscheiden. Auch den Franken würde ein drei Punkte bringendes Erfolgserlebnis nämlich mehr als gut tun!

02.11.2013 – 15:30 Uhr – 1899 Hoffenheim : FC Bayern München

Der FC Bayern München hat am letzten Spieltag Moral sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und sich nach dem 0:1-Rückstand gegen Hertha BSC eindrucksvoll zurückgekämpft. Am Ende stand es dann 3:2 für den deutschen Rekordmeister, der nach wie vor ungeschlagen ist und dementsprechend auf dem ersten Tabellenplatz steht. Nun geht es für die Guardiola-Elf zur Mannschaft von 1899 Hoffenheim, welche zuletzt mit 4:1 gegen Hannover 96 gewann und sich äußerst formstark und treffsicher präsentierte. Diese Begegnung könnte mindestens so schwierig werden wie das Spiel gegen die Hertha.

02.11.2013 – 15:30 Uhr – Hamburger SV : Borussia M’gladbach

Zu einer spannenden Begegnung kommt es am kommenden Wochenende auch in Hamburg, denn der heimische HSV empfängt die Borussia aus Gladbach. Für beide Teams gab es zuletzt einen Sieg mit drei Toren Unterschied, sodass man sagen kann, dass die Offensivabteilung beider Mannschaften eine souveräne Leistung gezeigt hat. Es ist aus diesem Grund äußerst denkbar, dass auch am kommenden Samstag das eine oder andere Tor fallen wird, wobei ein klarer Favorit im Rahmen des Aufeinandertreffens dieser beiden Mannschaften nicht erkennbar ist.

02.11.2013 – 15:30 Uhr – Eintracht Braunschweig : Bayer 04 Leverkusen

Die Mannschaft von Bayer Leverkusen ist auch nach dem 2:1-Heimsieg gegen den FC Augsburg weiterhin punktgleich mit dem BVB und fährt damit nach einem guten Drittel der Saison nach wie vor auf der Erfolgsspur. Das Team von Trainerduo Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski muss nun beim Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig antreten, sodass der nächste “Dreier” eigentlich nur Formsache sein sollte. Der Aufsteiger sollte zwar nicht unterschätzt werden, insgesamt ist es jedoch eindeutig so, dass es bei dieser Begegnung nur einen Favoriten gibt.

02.11.2013 – 15:30 Uhr – Hertha BSC Berlin : FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 tritt am kommenden Samstag in der Hauptstadt an und trifft in diesem Zusammenhang auf die dort ansässige Mannschaft von Hertha BSC Berlin. Die Berliner verloren zwar zuletzt mit 2:3 in München, die Leistung der Mannschaft von Trainer Jos Luhukay war jedoch aller Ehren wert. Der FC Schalke hat sich im Vergleich deutlich schlechter gegen die Bayern geschlagen und dazu gab es am letzten Samstag auch noch eine bittere 1:3-Niederlage im wichtigen Derby gegen den schwarz-gelben Revierrivalen. Die Schalker müssen die bittere Heimniederlage unbedingt wiedergutmachen und sollten daher in jedem Fall etwas Zählbares aus Berlin mitnehmen.

02.11.2013 – 18:30 Uhr – Eintracht Frankfurt : VfL Wolfsburg

Das Samstagabendspiel bestreiten die beiden Mannschaften von Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg, sodass eine spannende Begegnung zu erwarten ist. Die “Wölfe” haben in den letzten Wochen gute Leistungen gezeigt und belegen dadurch bereits den 6. Tabellenplatz. Zuletzt gab es einen ungefährdeten 3:0-Erfolg über Bremen, der zeigte, dass die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking bei passender Tagesform eindeutig zu den Top 5 der Liga gehören kann. Sollte der VfL in Frankfurt gewinnen, dann könnte er bis auf den 4. Tabellenplatz klettern, was in Anbetracht der gesteckten Saisonziele schon einmal ein sehr guter Anfang wäre. Da werden die Frankfurter jedoch sicherlich noch ein Wörtchen mitreden wollen…

03.11.2013 – 15:30 Uhr – FC Augsburg : 1. FSV Mainz 05

Auch wenn es für die im Ligamittelfeld stehenden Mainzer zuletzt einen 2:0-Heimsieg gegen Braunschweig gab, so richtig zufrieden wird Trainer Thomas Tuchel mit dem bisherigen Saisonverlauf sicherlich nicht sein. 13 Punkte aus 10 Spielen zeigen, dass die Mainzer äußerst unkonstant auf dem Platz agieren und auch in der heimischen Coface-Arena haben die 05er schon einige Punkte liegen lassen. Das kommende Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg soll für einen erneuten Sieg sorgen, die Augsburger sollten jedoch nicht unterschätzt werden, auch wenn das Team von Coach Weinzierl aktuell nur auf Rang 15 steht.

03.11.2013 – 17:30 Uhr – SV Werder Bremen : Hannover 96

Ein kleines Nordderby gibt es zum Abschluss des 11. Spieltags, denn der SV Werder Bremen (zuletzt 0:3 gegen Wolfsburg) empfängt das Team von Hannover 96 (zuletzt ebenfalls verloren, 1:4 gegen Hoffenheim). Beide Mannschaften müssen einiges bei ihren Fans wiedergutmachen, weshalb zu erwarten ist, dass beide Teams auf Sieg spielen werden. Auch wenn die Bremen unter Umständen aufgrund des Heimspiels leicht im Vorteil sind, die Leistungen der 96er sind in dieser Saison zwar äußerst wechselhaft, bei guter Tagesform kann die Mannschaft von Mirko Slomka jedoch ohne Weiteres im Weserstadion gewinnen.

Unsere Wett-Tipps für den 11. Spieltag:

Borussia Dortmund : VfB Stuttgart – Tipp: 1, 1,30 bei Bet3000
1. FC Nürnberg : Sport-Club Freiburg – Tipp: 2, 3,90 bei BetVictor
1899 Hoffenheim : FC Bayern München – Tipp: 2, 1,30 bei Interwetten
Hamburger SV : Borussia M’gladbach – Tipp: 0, 3,70 bei BetVictor
Eintracht Braunschweig : Bayer 04 Leverkusen – Tipp: 2, 1,50 bei Bet3000
Hertha BSC Berlin : FC Schalke 04 – Tipp: 0, 3,60 bei BetVictor
Eintracht Frankfurt : VfL Wolfsburg – Tipp: 1, 2,40 bei Bet3000
FC Augsburg : 1. FSV Mainz 05 – Tipp: 0, 3,50 bei Tipico
SV Werder Bremen : Hannover 96 – Tipp: 2, 3,50 bei Interwetten


Saison 2013/2014 – Spieltag 10 wetten

fabian | 24/10/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

25.10.2013 – 20:30 Uhr – VfB Stuttgart : 1. FC Nürnberg

Der 10. Spieltag beginnt am Freitagabend mit der Begegnung “VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg”. Für beide Teams gab es zuletzt nur ein Remis, wobei die Stuttgarter mit derartigen Ergebnissen derzeit wesentlich besser leben können als der “Club” aus Nürnberg. Die Nürnberger stehen nach 9 Spielen mit nur sechs Punkten auf dem 16. Tabellenplatz, weshalb die Verantwortlichen vor einigen Tagen auch die “Reißleine” ziehen und Trainer Wiesinger beurlauben mussten. Neu auf der Bank der Franken sitzt nun Niederländer Gertjan Verbeek, der gegen den VfB Stuttgart sein Trainer-Debüt geben wird. Die Stuttgarter gehen im Rahmen ihres kommenden Heimspiels in jedem Fall als Favorit ins Rennen.

26.10.2013 – 15:30 Uhr – FC Bayern München : Hertha BSC Berlin

Für den FC Bayern München gibt es am Samstagnachmittag ein Heimspiel gegen Aufsteiger Hertha BSC Berlin, wobei es für Trainer Pep Guardiola bei dieser Begegnung um wesentlich mehr als “nur” drei Punkte gehen wird. Der Münchener Star-Coach hat die Chance einen neuen Liga-Startrekord mit seinen Bayern auf die Beine zu stellen, was ihm natürlich ein noch besseres Standing und eine höhere Akzeptanz verschaffen würde. Aufsteiger Hertha BSC hat sich in dieser Saison des Öfteren bereits als unbequemer Gast präsentiert, wenn die Bayern Offensive jedoch so glänzt wie beim 5:0-Champions League-Sieg über Viktoria Pilsen, dann wird sich der Hauptstadtklub wohl oder übel geschlagen geben müssen.

26.10.2013 – 15:30 Uhr – FC Schalke 04 : Borussia Dortmund

Das Topspiel des 10. Spieltags gibt es zweifellos “auf Schalke”. Das prestigeträchtige und ganz Fußballdeutschland polarisierende “Ruhrderby” zwischen dem S04 und dem BVB steht mal wieder auf dem Programm, weshalb Fans beider Lager sicherlich bereits die eine oder andere schlaflose Nacht verbracht haben. Dieses Spiel setzt eine ganze Region unter Strom und wird für 90 Minuten voller Dramatik und Emotionen sorgen. Beide Mannschaften mussten unter der Woche in der Champions League antreten, wobei hier alleine die Dortmunder jubeln durften, da der FC Schalke 04 beim Auswärtsspiel gegen Premier-League-Klub FC Chelsea mit 0:3 unter die Räder kam. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gewann hingegen mit 2:1 gegen Arsenal London und wird aus diesem Grund mit einer breiten Brust nach Gelsenkirchen fahren.

26.10.2013 – 15:30 Uhr – Bayer 04 Leverkusen : FC Augsburg

Eine Woche nach dem Phantomtor von Topstürmer Stefan Kießling ist sämtliche seine Person betreffende Medienunruhe schon wieder etwas abgekühlt, denn Kießling gab unter der Woche beim Champions League Spiel gegen Donezk mit seinem Doppelpack die beste Antwort, die ein Stürmer nur geben kann. Nun geht es für die “Werkself”, welche derzeit punktgleich mit dem BVB auf dem dritten Tabellenplatz steht, gegen den FC Augsburg, der zuletzt mit 1:2 gegen den VfL Wolfsburg unterlag. Wenn Leverkusen weiterhin oben mitspielen möchte, dann muss das kommende Heimspiel zu einem klaren Sieg werden.

26.10.2013 – 15:30 Uhr – Hannover 96 : 1899 Hoffenheim

Zu einer spannenden Begegnung kommt es am Samstagnachmittag in Hannover, denn die heimischen 96er treffen auf die Kraichgauer aus Hoffenheim, sodass es zu einer Paarung kommt, die in den letzten Jahren einige Male für spannende und torreiche Spiele gesorgt hat. Für beide Mannschaften gab es zuletzt eine knappe Niederlage, wobei die Hoffenheimer die Beschaffenheit der Tornetze in ihrem Stadion ab sofort sicherlich gründlicher kontrollieren werden. Nun heißt es für Mannschaft von Trainer Markus Gisdol jedoch “Mund abwischen, weitermachen”, denn das nächste Ligaspiel steht auf dem Programm. Diese Begegnung ist hinsichtlich einer möglichen Favoritenrolle äußerst schwer einzuschätzen, da beide Teams in etwa gleichstark sind.

26.10.2013 – 15:30 Uhr – 1. FSV Mainz 05 : Eintracht Braunschweig

Trotz einer starken Leistung reichte es für die Mannschaft von Eintracht Braunschweig am vergangenen Wochenende nicht für einen weiteren Punkterfolg. Nachdem das Team von Trainer Lieberknecht in der Woche zuvor ja sogar einen “Dreier” einfahren konnte, stand es gegen die favorisierten Schalker lange Zeit 2:2, doch kurz vor Schluss musste sich der leidenschaftlich spielende Aufsteiger dann doch geschlagen geben. Die letzten Spiele sollten den Braunschweigern dennoch Hoffnungen machen, zumal der nächste Gegner, der FSV Mainz 05, in den letzten Wochen alles andere als überzeugen konnte.

26.10.2013 – 18:30 Uhr – VfL Wolfsburg : SV Werder Bremen

Nach dem müden 0:0 vor heimischer Kulisse muss die Mannschaft des SV Werder Bremen zum “Duell der Grün-Weißen” in Wolfsburg antreten. Das kleine “Nordderby” verspricht durchaus spannend zu werden, wobei die “Wölfe” in den letzten Wochen die besseren Ergebnisse erzielen konnten. In der Tabelle sind beide Teams punktgleich und auch beim Torverhältnis gibt es nur einen minimalen Unterschied zu Gunsten des VfL Wolfsburg. Diese Begegnung könnte durch Kleinigkeiten entschieden werden und bis zur letzten Spielminute spannend bleiben.

27.10.2013 – 15:30 Uhr – Sport-Club Freiburg : Hamburger SV

Der Fußballsonntag des 10. Spieltags beginnt mit dem Aufeinandertreffen der beiden Vereine Sport-Club Freiburg und Hamburger SV. Beide Klubs stehen, nach dem etwas weniger als ein Drittel der Saison gespielt wurde, im Tabellenkeller der Liga. Die Hamburger haben dabei jedoch nur einen Punkt weniger auf ihrem Konto als der größte Teil des Liga-Mittelfeldes, weshalb ein Sieg in Freiburg bereits für einen großen Sprung in der Tabelle sorgen könnte. Dies sieht bei den immer noch sieglosen Breisgauern leider anders aus, denn diese sind mittlerweile zum Siegen verdammt. Nach 9 Spieltagen hat die Überraschungsmannschaft der Vorsaison lediglich fünf Zähler auf ihrem Konto. Ein derartiges Ergebnis reicht natürlich nur für den 17. Tabellenplatz, wobei Aufsteiger Braunschweig (4 Punkte) den Freiburgern bereits gefährlich nah gekommen ist.

27.10.2013 – 17:30 Uhr – Borussia M’gladbach : Eintracht Frankfurt

Die bisherige Saison läuft für die Mannschaft von Eintracht Frankfurt bisher national zufriedenstellend und international in der Europa League sogar nach Maß. Unterm Strich sind die Ergebnisse der Mannschaft für Trainer Armin Veh derzeit wirklich gut, denn die Hessen werden die Gruppenphase in der UEFA Europa League erfolgreich absolvieren und auch in der Liga steht man im Mittelfeld, auch wenn Spiele wie das Unentschieden gegen den 1. FC Nürnberg für ein höheres Anspruchsdenken einfach zu wenig sind. Jetzt geht es gegen die “Fohlen” aus Gladbach, sodass ein wesentlich stärkerer Gegner auf dem Programm steht. Man darf gespannt darauf sein, wie sich die Frankfurter bei der Borussia präsentieren werden.

Unsere Wett-Tipps für den 10. Spieltag:

VfB Stuttgart : 1. FC Nürnberg – Tipp: 0, 4,20 bei BetVictor
FC Bayern München : Hertha BSC Berlin – Tipp: 1, 1,13 bei Bet3000
FC Schalke 04 : Borussia Dortmund – Tipp: 0, 4,00 bei BetVictor
Bayer 04 Leverkusen : FC Augsburg – Tipp: 1, 1,50 bei Tipico
Hannover 96 : 1899 Hoffenheim – Tipp: 0, 3,75 bei BetVictor
1. FSV Mainz 05 : Eintracht Braunschweig – Tipp: 0, 4,30 bei Tipico
VfL Wolfsburg : SV Werder Bremen – Tipp: 2, 5,50 bei Bet365
Sport-Club Freiburg : Hamburger SV – Tipp: 0, 3,50 bei BetVictor
Borussia M’gladbach : Eintracht Frankfurt – Tipp: 1, 2,10 bei Tipico


Saison 2013/2014 – Spieltag 9 wetten

fabian | 09/10/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

18.10.2013 – 20:30 Uhr – 1899 Hoffenheim : Bayer 04 Leverkusen

Der 9. Spieltag beginnt eine Woche nach der europaweiten Länderspielpause für das Team von 1899 Hoffenheim mit einem Heimspiel. Die Kraichgauer empfangen den Tabellendritten aus Leverkusen, der am vergangenen Wochenende gegen den FC Bayern München eine starke Leistung zeigte und 1:1 spielte. Die Hoffenheimer erspielten sich zuletzt ebenfalls einen Punkt, allerdings nicht gegen die Bayern, sondern gegen den 1. FSV Mainz 05. Das kommende Heimspiel wird für das Team von Markus Gisdol keine leichte Aufgabe, denn die “Werkself” der Leverkusener befindet sich seit Saisonbeginn konstant in einer starken Form. Der Favorit heißt bei dieser Begegnung ganz klar Leverkusen.

19.10.2013 – 15:30 Uhr – Borussia Dortmund : Hannover 96

Die Mannschaft von Borussia Dortmund hat am vergangenen Wochenende nicht schlecht gestaunt, als es nach einer dominanten Vorstellung in Gladbach, nach Ablauf der 90 Spielminuten dennoch 2:0 für den Gegner stand. Das Team von Jürgen Klopp musste gegen die “Fohlen” die erste Saisonniederlage hinnehmen und hat die Tabellenführung dadurch erst einmal an die Bayern verloren. Nun plagt die Schwarz-Gelben auch noch eine Verletzungswelle in den Mannschaftsteilen Abwehr und Mittelfeld, am kommenden Samstag, den 19.10, muss gegen Hannover 96 dennoch unbedingt ein “Dreier” her. Die 96er sind ein unbequemer Gegner und spielten zuletzt 1:1 gegen Aufsteiger Hertha BSC.

19.10.2013 – 15:30 Uhr – FC Bayern München : 1. FSV Mainz 05

Passend zur “Wiesn”-Zeit steht der deutsche Rekordmeister FC Bayern München wieder an der Spitze der Fußball Bundesliga. Auch wenn der Punktevorsprung nur hauchdünn ist, aufgrund der Dortmunder Niederlage in Gladbach und dem Remis im Spiel zwischen Bayern und Leverkusen darf sich die Guardiola Elf zum ersten Mal in dieser noch jungen Saison über die Tabellenführung freuen. Nun wartet der 1. FSV Mainz 05 auf Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger und Co., wobei es in dieser Begegnung nur einen klaren Favoriten gibt – die Bayern.

19.10.2013 – 15:30 Uhr – SV Werder Bremen : Sport-Club Freiburg

Der Sport-Club-Freiburg ist in der Hansestadt Bremen zu Gast und darf sich auf ein hoffentlich spannendes Duell mit dem SV Werder freuen. Beide Mannschaften spielten zuletzt 1:1-Unentschieden, mit der aktuellen Tabellensituation können jedoch insbesondere die frustrierten Freiburger alles andere als zufrieden sein. Das Team von Christian Streich hat erst vier Zähler auf seinem Konto und wartet nach wie vor auf den ersten Saisonsieg. Die Bremer belegen derzeit den 11. Tabellenplatz und haben dabei nur zwei Punkte Rückstand auf den Viertplatzierten Gladbach. Es ist derzeit mehr als eng im Bundesliga-Mittelfeld und mit einem Heimsieg gegen den SC Freiburg könnten die Grün-Weißen einen großen Sprung in Richtung Europa League Plätze machen.

19.10.2013 – 15:30 Uhr – Eintracht Braunschweig : FC Schalke 04

Aufsteiger Eintracht Braunschweig hat am 8. Spieltag den ersten Saisonsieg perfekt gemacht und mit 2:0 in Wolfsburg gewonnen. Das Team von Trainer Lieberknecht ist nun mittendrin im Abstiegskampf und könnte bei einer Niederlage oder einem Unentschieden der Nürnberger und einem gleichzeitigen Heimsieg gegen Schalke 04 sogar bis auf den Relegationsplatz vorrücken. Dieses Vorhaben wird jedoch sicherlich alles andere als einfach umzusetzen sein, denn der FC Schalke 04 tritt natürlich als klarer Favorit in Braunschweig an, zuletzt gab es für die “Knappen” einen dominanten 4:1-Heimerfolg gegen den FC Augsburg.

19.10.2013 – 15:30 Uhr – Eintracht Frankfurt : 1. FC Nürnberg

Für die Mannschaften von Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Nürnberg läuft die Saison 2013/2014 bisher äußerst schleppend. Beide Mannschaften belegen einen Platz im unteren Tabellendrittel, wobei die Hessen nach acht Spieltagen immerhin vier Punkte mehr auf dem Konto haben. Die kommende Begegnung dürfte ausgeglichen und spannend werden, wobei die Frankfurter aufgrund ihres Heimvorteils eine kleine Favoritenrolle besitzen.

19.10.2013 – 18:30 Uhr – Hertha BSC Berlin : Borussia M’gladbach

Das Samstagabendspiel des 9. Spieltags bestreiten die beiden Mannschaften von Hertha BSC Berlin und Borussia M’gladbach, weshalb eine torreiche Begegnung zu erwarten ist. In den bisherigen Spielen haben beide Mannschaften zusammen bereits 33 Tore erzielt und auch am kommenden Samstagabend wird der Ball sicherlich das eine oder andere Mal im Netz zappeln. Während die Gladbacher am 8. Spieltag für eine kleine Sensation gegen Dortmund sorgten und den Favoriten mit 2:0 bezwangen, sicherten sich die Berliner dank eines Last-Minute-Freistoßtreffers ihres brasilianischen Edeljokers Ronny ein wichtiges Unentschieden in Hannover. Doch wer wird am Samstagabend als Sieger vom Platz gehen?

20.10.2013 – 15:30 Uhr – Hamburger SV : VfB Stuttgart

Der Hamburger SV meldete sich am letzten Sonntag eindrucksvoll zurück und verabreichte dem 1. FC Nürnberg eine dicke 0:5-Klatsche. Die Rothosen müssen nun jedoch genau so weitermachen, wenn sie den suboptimalen Saisonstart schnellstmöglich vergessen machen möchten. Der kommende Gegner, der VfB Stuttgart, hat dies bereits geschafft und steht nach dem 1:1-Unentschieden gegen den SV Werder Bremen immerhin schon auf dem 7. Tabellenplatz. Für die komemende Begegnung gibt es keinen klaren Favoriten, weshalb das erste Sonntagsspiel des 9. Spieltags sicherlich bis zur letzten Minute spannend bleiben wird.

20.10.2013 – 17:30 Uhr – FC Augsburg : VfL Wolfsburg

Die Spieler des VfL Wolfsburg werden ihren Augen sicherlich nicht getraut haben, als sie nach Ablauf der 90 Spielminuten auf die Ergebnisanzeige geschaut haben und dennoch – die “Wölfe” kassierten eine 0:2-Heimniederlage gegen das sieglose Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig. Trainer Hecking war mit der Leistung seiner Mannschaft natürlich nicht ansatzweise einverstanden und nun kann es nach der “Derby”-Pleite im Prinzip nur besser werden im Auswärtsspiel in Augsburg. Der FCA musste zuletzt ebenfalls eine bittere Niederlage hinnehmen, das 1:4 in Schalke ist für die Augsburger jedoch eine deutlich kleinere “Katastrophe”, schließlich traten sie als klarer Außenseiter an. Sollte der VfL Wolfsburg in Augsburg verlieren, dann entwickelt sich auch in der “Autostadt” eine handfeste Krise.

Unsere Wett-Tipps für den 9. Spieltag:

1899 Hoffenheim : Bayer 04 Leverkusen – Tipp: 2, 2,10 bei Tipico
Borussia Dortmund : Hannover 96 – Tipp: 1, 1,25 bei MyBet
FC Bayern München : 1. FSV Mainz 05 – Tipp: 1, 1,17 bei Bet365
SV Werder Bremen : Sport-Club Freiburg – Tipp: 0, 3,60 bei Bet3000
Eintracht Braunschweig : FC Schalke 04 – Tipp: 2, 1,80 bei Tipico
Eintracht Frankfurt : 1. FC Nürnberg – Tipp: 0, 4,20 bei BetVictor
Hertha BSC Berlin : Borussia M’gladbach – Tipp: 1, 2,60 bei Digibet
Hamburger SV : VfB Stuttgart – Tipp: 0, 3,75 bei BetVictor
FC Augsburg : VfL Wolfsburg – Tipp: 2, 3,00 bei Tipico


Saison 2013/2014 – Spieltag 8 wetten

fabian | 04/10/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

04.10.2013 – 20:30 Uhr – Hannover 96 : Hertha BSC

Der 8. Spieltag der Bundesliga Saison 2013/2014 beginnt am Freitagabend mit der Begegnung “Hannover 96 gegen Hertha BSC Berlin”. Die Hannoveraner, welche in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen sind, stehen nach 7 Spieltagen auf dem 4. Tabellenplatz. Der kommende Gegner Hertha BSC Berlin hat nur einen Zähler weniger auf seinem Konto und belegt damit den 5. Tabellenplatz. Die kommende Begegnung dürfte äußerst spannend werden, denn beide Teams haben eine starke Offensive und befinden sich derzeit in einer guten Form.

05.10.2013 – 15:30 Uhr – FC Schalke 04 : FC Augsburg

Für den FC Schalke 04 läuft es derzeit zumindest international sehr gut. Unter der Woche gewannen die “Königsblauen” ihr Champions League Spiel gegen den FC Basel mit 1:0, sodass nach zwei Spielen in der “Königsklasse” zwei Siege zu Buche stehen. In der Liga sieht es für den S04 allerdings nicht so gut aus, zuletzt gab es ein 3:3-Unentschieden in Hoffenheim. Der kommende Gegner FC Augsburg wird mit seiner Platzierung, dem 8. Tabellenplatz, hingegen mehr als zufrieden sein, schließlich sind es die Augsburger eigentlich gewohnt, schon früh in der Saison gegen den Abstieg zu spielen. Sollten die Schalker das kommende Heimspiel nicht gewinnen, verlieren sie erst einmal den Anschluss an die Top 6 der Liga.

05.10.2013 – 15:30 Uhr – Borussia M’gladbach : Borussia Dortmund

Zum großen “Borussia”-Duell kommt es am Samstagnachmittag in Gladbach, denn die Mannschaft von Borussia Dortmund ist zu Gast bei Borussia M’gladbach. Diese Begegnung hat in den letzten Jahren des Öfteren für Furore gesorgt, in diesem Jahr gibt es mit Borussia Dortmund, dem aktuellen Tabellenführer, jedoch einen klaren Favoriten. Unter der Woche konnte der BVB einen überzeugenden Sieg in der Champions League feiern, während die Gladbacher sich in der Liga zuletzt äußerst unkonstant präsentierten. Vielleicht können die “Fohlen” die Partie aufgrund des Heimvorteils spannend gestalten, der klare Favorit heißt hier jedoch “Borussia Dortmund”.

05.10.2013 – 15:30 Uhr – VfB Stuttgart : SV Werder Bremen

Nach dem 4:0-Auswärtserfolg in Braunschweig kann die Mannschaft vom VfB Stuttgart erst einmal entspannt auf die Tabelle schauen. Mit 10 Punkten nach 7 Spieltagen stehen die Schwaben immerhin auf dem 6. Tabellenplatz und das obwohl sie in der noch jungen Saison bereits drei Mal als Verlierer vom Platz gingen. Der kommende Gegner, SV Werder Bremen, hat ebenfalls bereits drei Niederlagen auf seinem Konto, wobei es am vergangenen Wochenende eigentlich einen Heimsieg für die Grün-Weißen hätte geben müssen. Vor heimischer Kulisse zeigte die Mannschaft von Trainer Robin Dutt eine starke Leistung, am Ende reichte es jedoch nur für ein 3:3-Unentschieden gegen den 1. FC Nürnberg. Beide Mannschaften sind vor dem Duell punktgleich und es bahnt sich in diesem Zusammenhang ein spannendes Duell auf Augenhöhe an.

05.10.2013 – 15:30 Uhr – VfL Wolfsburg : Eintracht Braunschweig

Der VfL Wolfsburg empfängt am kommenden Samstag die Mannschaft von Eintracht Braunschweig, welche auch nach 7 Spieltagen nach wie vor sieglos ist. Die “Wölfe” erwarten aus diesem Grund natürlich einen Heimsieg gegen die Braunschweiger, welche sich jedoch sicherlich nicht so einfach geschlagen geben werden. Langsam aber sicher wird es schließlich auch für Trainer Lieberknecht eng, dazu ist die Begegnung Wolfsburg gegen Braunschweig ein wichtiges Derby für die Region. Auch wenn der VfL hier der klare Chef im Ring sein wird, vielleicht gelingt es den bisher stets glücklosen Braunschweigern ja für eine kleine Überraschung zu sorgen.

05.10.2013 – 15:30 Uhr – 1. FSV Mainz 05 : 1899 Hoffenheim

Die Mannschaft von 1899 Hoffenheim ist am Samstag beim 1. FSV Mainz 05 zu Gast, sodass auf die Kraichgauer ein durchaus schwieriges Auswärtsspiel wartet. Die Mainzer sind bekannt für ihre Heimstärke, wobei sie in der bisherigen Saison häufig zu unkonstant agieren und aus diesem Grund bereits 15 Gegentore kassiert haben. Die Hoffenheimer, welche dank den Treffern von Anthony Modeste, Roberto Firmino und David Abraham zuletzt 3:3 gegen Schalke spielten, werden natürlich alles dafür tun, um auch aus der Mainzer Coface Arena etwas Zählbares mitzunehmen.

05.10.2013 – 18:30 Uhr – Bayer 04 Leverkusen : FC Bayern München

Zum Topspiel des 8. Spieltags kommt es am Samstagabend in der Leverkusener BayArena. Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München gastiert bei der “Werkself”, welche genau wie die Bayern unter der Woche einen Sieg in der UEFA Champions League erreichen konnte. Die Leverkusener sind die letzte Mannschaft gegen die der FC Bayern München in der Bundesliga verloren hat (2:1-Sieg für Bayer am 9. Spieltag der Saison 2012/2013), weshalb eine äußerst spannende Begegnung zu erwarten ist. Natürlich gehen die Bayern als Favorit ins Rennen, vielleicht schaffen es die “Pillendreher” aus Leverkusen jedoch erneut die großen Bayern zu ärgern.

06.10.2013 – 15:30 Uhr – 1. FC Nürnberg : Hamburger SV

Der Hamburger SV muss am Sonntagnachmittag gegen den 1. FC Nürnberg antreten und hat damit ein mehr als ernstzunehmendes Auswärtsspiel vor der Brust. Die “Clubberer” konnten bei den bisherigen Heimspielen zumeist überzeugen, während der HSV in dieser Saison insbesondere auswärts große Probleme hat. Diese Begegnung könnte durch Kleinigkeiten entscheiden werden, wobei es keinen klaren Favoriten gibt.

06.10.2013 – 17:30 Uhr – Sport-Club Freiburg : Eintracht Frankfurt

Die beiden UEFA Europa League Teilnehmer SC Freiburg und Eintracht Frankfurt treffen am Sonntagnachmittag zum Abschluss des 8. Spieltags aufeinander. Während es für die Hessen zumindest in der Europa League sehr gut läuft, kann die Mannschaft von SC-Trainer Christian Streich zum jetzigen Zeitpunkt weder mit der nationalen noch mit der internationalen Leistung zufrieden sein. Sollten die Freiburger, welche erst drei Punkte auf dem Konto haben, auch das kommende Heimspiel verlieren, bahnt sich so langsam aber sicher eine handfeste Krise an.

Unsere Wett-Tipps für den 8. Spieltag:

Hannover 96 : Hertha BSC – Tipp: 1, 2,40 bei Tipico
FC Schalke 04 : FC Augsburg – Tipp: 1, 1,72 bei Bet365
Borussia M’gladbach : Borussia Dortmund – Tipp: 2, 1,65 bei Bet-At-Home
VfB Stuttgart : SV Werder Bremen – Tipp: 0, 3,50 bei Interwetten
VfL Wolfsburg : Eintracht Braunschweig – Tipp: 1, 1,30 bei MyBet
1. FSV Mainz 05 : 1899 Hoffenheim – Tipp: 0, 3,50 bei BetSafe
Bayer 04 Leverkusen : FC Bayern München – Tipp: 2, 1,65 bei Tipico
1. FC Nürnberg : Hamburger SV – Tipp: 1, 2,37 bei Bet365
Sport-Club Freiburg : Eintracht Frankfurt – Tipp: 2, 2,50 bei Bet-At-Home


Saison 2013/2014 – Spieltag 7 wetten

fabian | 26/09/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

27.09.2013 – 20:30 Uhr – FC Augsburg : Borussia M’gladbach

Der 7. Spieltag beginnt für den FC Augsburg mit einem Heimspiel. Die “Fohlen” aus Gladbach sind zu Gast beim Tabellenachten, sodass für die Mannschaft von FCA-Coach Markus Weinzierl nicht gerade eine einfache Aufgabe auf dem Programm steht. Die Gladbacher belegen nach sechs Spieltagen den 5. Tabellenplatz und haben erst am vergangenen Wochenende beim 4:1-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig wieder einmal gezeigt, wie offensivstark und spielfreudig sie sind. Für die Augsburger gab es hingegen eine 1:2-Auswärtsniederlage gegen Hannover 96, wobei insbesondere Keeper Alexander Manninger häufig unglücklich aussah. Die Borussia aus Gladbach ist der Favorit in dieser Begegnung.

28.09.2013 – 15:30 Uhr – Borussia Dortmund : Sport-Club Freiburg

Der Tabellenführer Borussia Dortmund hat am letzten Spieltag in Nürnberg zum ersten Mal in dieser Saison Punkte liegen lassen, denn gegen den “Club” kamen die Borussen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Einzig und allein das Torverhältnis sorgt nach dem 6. Spieltag dafür, dass die Dortmunder noch einen hauchdünnen Vorsprung auf die Bayern haben. Das kommende Heimspiel gegen den SC Freiburg muss aus diesem Grund in jedem Fall gewonnen werden, ansonsten gefährdet das Team von Trainer Jürgen Klopp seine Tabellenführung.

28.09.2013 – 15:30 Uhr – FC Bayern München : VfL Wolfsburg

Der FC Bayern München hat am vergangenen Wochenende beim 4:0-Auswärtssieg in Gelsenkirchen wieder einmal demonstriert, in welch starker Verfassung die Mannschaft sich aktuell befindet. Auch im DFB-Pokal gab es eine überzeugende Leistung, denn das Team von Pep Guardiola siegte gegen Hannover 96 mit 4:1. Die Offensive trifft und die Defensive steht gut, mit diesem System werden die Bayern sicherlich auch das kommende Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg gewinnen können. Die “Wölfe” präsentierten sich zuletzt jedoch alles andere als schlecht und gewannen vor heimischem Publikum mit 2:1 gegen 1899 Hoffenheim. Einziger Wermutstropfen: Mittelfeld-Dribbler Vierinha zog sich während der Begegnung einen Kreuzbandriss zu und fällt für mehrere Monate aus.

28.09.2013 – 15:30 Uhr – Bayer 04 Leverkusen : Hannover 96

Zu einem spannenden Spiel wird es am Samstagnachmittag in Leverkusen kommen, denn das Team des Trainerduos Hyypiä / Lewandowski trifft auf die von Mirko Slomka trainierten 96er. Beide Mannschaften haben ihre Stärke in der Offensive und sind dafür bekannt, einige Tore zu schießen. Die Favoritenrolle besitzen natürlich die derzeit starken Leverkusener, die den 1. FSV Mainz 05 am vergangenen Wochenende bei ihrem 4:1-Erfolg wirklich alt aussehen ließen. Die Leverkusener haben nur einen Zähler weniger auf dem Konto als Bayern und Dortmund und sind in ihrer aktuellen Form ein klarer Anwärter auf den Meistertitel.

28.09.2013 – 15:30 Uhr – 1899 Hoffenheim : FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 muss am Samstag bei 1899 Hoffenheim antreten, sodass ein Auswärtsspiel auf dem Programm steht, welches gemessen an den Ambitionen der Schalker, in jedem Fall siegreich bestritten werden muss. Unter der Woche erreichten die “Königsblauen” schon einmal die nächste Runde des DFB-Pokals, Drittligist Darmstadt 98 sollte an dieser Stelle jedoch nicht mit den Hoffenheimern verglichen werden. Die Schalker werden den “Dreier” sicherlich nicht geschenkt bekommen und wer weiß – vielleicht schaffen es die Kraichgauer ja auch, gegen den S04 den nächsten Saisonsieg einzufahren. Hier ist eine spannende und umkämpfte Begegnung zu erwarten!

28.09.2013 – 15:30 Uhr – Hertha BSC Berlin : 1. FSV Mainz 05

Aufsteiger Hertha BSC spielte am vergangenen Wochenende 1:1 gegen den SC Freiburg und darf sich nun im Rahmen des nächsten Heimspiels auf die Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 freuen. Die 05er verloren zuletzt mit 1:4 gegen Leverkusen und haben nach dieser hohen Heimpleite natürlich einiges wiedergutzumachen bei ihren Anhängern. Beide Mannschaften belegen nach sechs Spieltagen einen Tabellenplatz im Mittelfeld der Liga und sind aus diesem Grund als ungefähr gleich stark einzuschätzen. Die Tagesform einzelner Akteure wird aus diesem Grund ein wichtiger Faktor sein, der am Ende über Sieg oder Niederlage entscheiden könnte.

28.09.2013 – 18:30 Uhr – Eintracht Frankfurt : Hamburger SV

Das Samstagabendspiel bestreiten an diesem Wochenende die beiden Mannschaften von Eintracht Frankfurt und dem Hamburger SV, wobei es für eine Personalie bei den “Rothosen” ein ganz besonderes Spiel werden wird. Der neue Cheftrainer Bert van Marwijk gibt am Wochenende seinen Trainereinstand beim HSV und will diesen im Idealfall natürlich gleich mit einem Sieg feiern. Nachdem die Hamburger zuletzt sogar das Nordderby mit 0:2 gegen die Bremer verloren, zog der Verein die Reißleine und trennte sich von Trainer Thorsten Fink. Van Marwijk soll nun für die Wende sorgen, die Frankfurter, welche zuletzt 1:1 gegen Stuttgart spielten, werden da jedoch sicherlich auch noch ein “Wörtchen” mitreden wollen…

29.09.2013 – 15:30 Uhr – SV Werder Bremen : 1. FC Nürnberg

Auch wenn der SV Werder Bremen bisher eine Saison unter seinen Möglichkeiten spielt, am vergangenen Wochenende wurde zumindest schon mal ein wichtiges Saisonziel erfüllt: Derbysieg gegen den HSV. Dank zweier Treffer von Stürmer Nils Petersen entschieden die Grün-Weißen das 99. Nordderby für sich, weshalb sie nun mit 9 Punkten aus 6 Spielen zumindest den 9. Tabellenplatz belegen. Sollte es die Mannschaft von Trainer Robin Dutt schaffen, auch das kommende Heimspiel gegen die unbequemen Nürnberger zu gewinnen, dann könnte der Fehlstart doch noch einmal abgewendet werden.

29.09.2013 – 17:30 Uhr – Eintracht Braunschweig : VfB Stuttgart

Aufsteiger Eintracht Braunschweig empfängt im Rahmen des zweiten Sonntagsspiels die Mannschaft des VfB Stuttgart, welche derzeit mit 7 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz steht. Über eine derartige Punkteausbeute wäre man in Braunschweig natürlich hochzufrieden, für die Schwaben, welche an sich selbst den Anspruch besitzen international zu spielen, ist dies jedoch eindeutig zu wenig. Nachdem es gegen Eintracht Frankfurt im letzten Heimspiel nur ein Remis gab, müssen Vedad Ibisevic, der zuletzt unglücklich einen Elfmeter verschoss, Martin Harnik und Co. nun dafür sorgen, dass es gegen Tabellenschlusslicht Braunschweig einen standesgemäßen Sieg gibt. Doch Vorsicht VfB – zuhause sollte man die Mannschaft von Trainer Thorsten Lieberknecht nicht unterschätzen!

Unsere Wett-Tipps für den 7. Spieltag:

FC Augsburg : Borussia M’gladbach – Tipp: 2, 2,90 bei BetVictor
Borussia Dortmund : Sport-Club Freiburg – Tipp: 1, 1,25 bei Bet3000
FC Bayern München : VfL Wolfsburg – Tipp: 1, 1,19 bei Bet3000
Bayer 04 Leverkusen : Hannover 96 – Tipp: 0, 5,50 bei Bwin
1899 Hoffenheim : FC Schalke 04 – Tipp: 2, 2,60 bei Interwetten
Hertha BSC Berlin : 1. FSV Mainz 05 – Tipp: 0, 3,60 bei BetVictor
Eintracht Frankfurt : Hamburger SV – Tipp: 2, 4,55 bei Bet3000
SV Werder Bremen : 1. FC Nürnberg – Tipp: 1, 2,20 bei Digibet
Eintracht Braunschweig : VfB Stuttgart – Tipp: 2, 2,0 bei Tipico


Saison 2013/2014 – Spieltag 6 wetten – Die Sonntags-Spiele

fabian | 21/09/2013 in Bundesliga | Comments (0)

Tags: , ,

22.09.2013 – 15:30 Uhr – Sport-Club Freiburg : Hertha BSC

Der “Fußball-Sonntag” des 6. Spieltags beginnt um 15:30 Uhr im Freiburger Mage Solar Stadion. Der heimische SC Freiburg trifft auf die Mannschaft von Hertha BSC Berlin, sodass es zu einer spannenden Begegnung kommt. Nach 5 Spieltagen stehen bei den Berlinern 7 Punkte zu Buche, während der SC Freiburg bisher noch keines seiner Spiele gewinnen konnte und dadurch lediglich 2 Zähler auf dem Punktekonto hat. Unter der Woche gab es dazu für die Mannschaft von Trainer Christian Streich eine große Enttäuschung in der UEFA Europa League, denn das 2:2 gegen Slovan Liberec war in Anbetracht des Spielverlaufs einfach zu wenig. Die Freiburger gingen mit 2:0 in Führung, doch durch grobe Fehler in der Defensive ließen sich die Breisgauer zwei bittere Gegentreffer einschenken. Gegen Hauptstadtklub Hertha BSC möchten die Freiburger derartige Geschenke jedoch nicht verteilen, was in Anbetracht der Offensivstärke der Berliner auch keine gute Idee wäre. Die Hertha konnte bisher zwei Mal gewinnen und eine weitere Begegnung mit einem Remis beenden. Das Team von Trainer Jos Luhukay erzielte dabei 9 Treffer, im Gegenzug gab es 6 Gegentore. Der SC Freiburg kommt nach fünf Spielen im Vergleich lediglich auf ein Torverhältnis von 7:11.

Mit Blick auf den Freiburger Heimvorteil könnte es dennoch eine sehr knappe Angelegenheit werden, weshalb der Tipp auf ein Unentschieden zwischen diesen beiden Mannschaften äußerst realistisch ist. In der Historie gab es zwischen den beiden Bundesligisten wettbewerbsübergreifend bereits 31 Begegnungen, welche aus Freiburger Sicht wie folgt endeten: 7 Siege, 11 Unentschieden, 13 Niederlagen. Statistikliebhaber können Hertha BSC Berlin daher ruhig als Favoriten sehen, die letzte Begegnung, welche am 30. Spieltag der Saison 2011/2012 stattfand, konnte der SC Freiburg jedoch mit 2:1 für sich entscheiden. Die Zuschauer dieser Begegnung können sich auf spannende 90 Minuten freuen, welche sicherlich für den einen oder anderen Torjubel sorgen werden. Für Wettfans ist diese Begegnung äußerst attraktiv, da man für den Tipp auf ein Unentschieden bei diversen Wettanbietern, beispielsweise Bet3000, hohe Wettquoten im Bereich von 3,00 bis 3,50 bekommt. Dazu sind Wetten auf einen Auswärtssieg der “alten Dame” aus Berlin attraktiv, denn für die Berliner gibt es beispielsweise beim Online-Buchmacher Digibet eine Quote in Höhe von 2,95. Dieses Spiel sollte man sich nicht entgegenlassen, denn es verspricht einen spannenden und ereignisreichen Start in den “Fußball-Sonntag”.

22.09.2013 – 17:30 Uhr – VfB Stuttgart : Eintracht Frankfurt

Den Abschluss des 6. Spieltags machen die beiden Mannschaften von VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt. Beide Teams stehen nach dem Ablauf der ersten fünf Spieltage im Mittelfeld der Liga und haben dabei 6 Punkte auf ihrem Konto. Für beide Mannschaften gab es in diesem Zusammenhang zwei Siege und drei Niederlagen. Dies zeigt natürlich bereits, dass eine spannende und wohlmöglich ausgeglichene Partie zu erwarten ist, da beide Teams in etwa gleichstark und gemessen an ihren spielerischen Möglichkeiten auf Augenhöhe sind. Die Mannschaft von Eintracht Frankfurt, welche in diesem Jahr auch auf der Bühne des internationalen Fußballs aktiv ist, konnte unter der Woche im Rahmen des ersten Gruppenspiels der UEFA Europa League bereits überzeugen und gewann gegen den französischen Klub Girondins Bordeaux mit 3:0. Nach 2472 Tagen Abstinenz ist dies natürlich ein ideales Ergebnis für eine gelungene Europapokal-Rückkehr. Die Mannschaft von Trainer Armin Veh möchte nun natürlich gerne in Stuttgart nachlegen und dafür sorgen, dass auch das Auswärtsspiel gegen den VfB zu einem drei Punkte bringenden Erlebnis wird.

Die Stuttgarter werden diesem Vorhaben jedoch sicherlich nicht zustimmen, schließlich sind sie mit einer Platzierung im Bundesliga Mittelfeld langfristig alles andere als zufrieden. Der VfB Stuttgart ist ein namhafter deutscher Traditionsverein und sieht sich damit natürlich selbst als ein Teilnehmer für die Wettbewerbe des europäischen Fußballs, hierfür benötigen die Schwaben am 34. Spieltag jedoch mindestens den 6. Tabellenplatz. Mit einem Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt könnten Torjäger Vedad Ibisevic und Co. schon einmal einen Schritt in die richtige Richtung machen. Der VfB Stuttgart konnte seine letzten beiden Spiele gewinnen und mit einem erneuten Sieg im Heimspiel gegen Freiburg könnte die Mannschaft eine Siegesserie aufbauen, welche bei den Spielern natürlich für Selbstvertrauen und bei den Fans für Zufriedenheit sorgen würde. In der Historie gab es in der Bundesliga und im DFB-Pokal bereits 87 Begegnungen zwischen dem VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt. Die Stuttgarter konnten bei einem Torverhältnis von 163 : 144 hierbei 40 Spiele für sich entscheiden, während sich beide Mannschaften 18 Mal mit einem Unentschieden trennten. In 29 Spielen ging das Team von Eintracht Frankfurt am Ende als Sieger vom Platz. Die Statistik spricht ganz klar für einen Heimsieg des VfB Stuttgart, der wie bereits erwähnt seine letzten beiden Bundesligaspiele gewinnen konnte. Für die Frankfurter spricht die starke Leistung im Europa League Spiel gegen Bordeaux und auch in der Liga wussten die Hessen zuletzt zu überzeugen (3:0 im Auswärtsspiel gegen den SV Werder Bremen).

Unsere Wett-Tipps für die Sonntags-Spiele des 6. Spieltags:

Sport-Club Freiburg : Hertha BSC – Tipp: 0, 3,50 bei Bet3000
VfB Stuttgart : Eintracht Frankfurt – Tipp: 1, 2,25 bei Bwin